Vongiebel / BlogNewsletter / 0 Kommentare

Welcher Browser ist der beste?

Man sollte generell nicht erwarten, dass alle Browser alles gleich gut können – und dass ein Betreiber seine Webseite für alle Webprogramme gleich gut programmiert hat. Noch immer sind viele Banking- und Handels-Seiten für den Internet-Explorer optimiert, obwohl diese Software von Microsoft schon lange nicht mehr unterstützt wird – Lufthansa Tickets etwa bekommen Sie bei der Airline teilweise nur mit diesem Browser.

Dennoch sollten Sie heute im Internet mit Firefox unterwegs sein. Ein unabhängiges Entwicklerteam mit Namen Mozilla programmiert und wartet dieses am weitesten verbreitete Webprogramm, es punktet vor allem bei Sicherheit und Bedienkomfort. Darüber hinaus gibt es viele und wichtige Addons, die den Browser sicherer und werbefrei machen, wie etwa den Werbeblocker ABP oder den Sicherheitsanzeiger Webutation.

Aber leider macht Firefox hin und wieder Probleme, wenn man Youtube, Facebook oder Whatsapp nutzen möchte. Empfehlung daher: Für Socialmedia-Aktivitäten aller Art verwenden Sie idealerweise Google Chrome, auch wenn die Maschine von einer der größten Datenkraken dieser Welt stammt. Denn das Programm glänzt vor allem durch Geschwindigkeit, und das garantiert ruckelfreie Videos.

Wenn Sie möglichst anonym unterwegs sein wollen, mit dem deutschen Browser Cliqz surfen Sie unerkannt durchs Web. Übrigens gilt die Auswahl auch für ihr Mobilgerät: Laden Sie sich die Firefox App auf ihr Handy und surfen Sie damit.

Zum Herunterladen:

Mozilla Firefox:

Google Chrome:

Cliqz:  

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.