Vongiebel / Blog / 0 Kommentare

Kritischer Journalismus am kritischen Punkt

Der Hype ums I-Phone6 nahm zuletzt immer groteskere Züge an. Wahrscheinlich streute die PR-Abteilung des Apfelkonzerns täglich Informationsschnipsel, die als „Leaks“ getarnt durch sämtliche Computergazetten geisterten. Da taucht in China angeblich eine Hülle auf, die auf die Größe des Wunderdings schließen lässt, als nächstes folgte das Gerücht, das i-Phone werde mit Saphirglas ausgeliefert, irgendwo wurde ein Deckel gesichtet – unscharfes Foto zum Beweis. Die Krönung folgte ein wenig später: Ein russischer (!) Tüftler soll sich angeblich die Mühe gemacht haben, diverse Stückchen des neuen Wundertelefons aus aller Welt (!) zusammenzusammeln. Und als wäre das noch nicht genug, er hatte sie den Gerüchten zufolge auch noch zu einem Prototypen zusammengesetzt, den Vorgang gefilmt und das Video auf Youtube hochgeladen. Prompt lief der Streifen in allen Computerzeitungen – und die PR-Abteilung von Apple freute sich einen Keks. Kritischer Journalismus, war da was?

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.