Vongiebel / BlogNewsletter / 0 Kommentare

Kontakte und Kalender synchronisieren

Man sollte doch wirklich meinen, dass so etwas heutzutage kein ernsthaftes Problem mehr darstellt – im Zeitalter von autonomem Fahren, smarter Technologie und künstlicher Intelligenz allüberall. Aber nein, Pustekuchen. Dabei ist die Aufgabe eigentlich banal: Wenn Sie eine Adresse oder einen Termin in Ihr Handy eintragen, soll er einfach möglichst sofort auch auf dem Computer sichtbar sein – und umgekehrt. Die bittere Wahrheit: Für diejenigen, die einen Windows Rechner und ein Smartphone oder ein Tablet mit dem Betriebssystem Android ihr eigen nennen, gibt es keine einzige einfache Lösung, die eigenen Kontakte und die Eintragungen im Kalender zu synchronisieren. Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen. Firmen lösen das Problem, indem sie aufwändig die Daten auf einen Extra-Server legen (FTP-Server), auf den alle Geräte Zugriff haben – aber die Privatperson schaut in die Röhre.

Doch halt, nein, es gibt eine einfache Lösung: Kaufen Sie sich ein iPhone oder ein iPad (die sind sowieso viel sicherer), da flutscht das, sogar mit einem Windows Rechner*: Übernehmen Sie Ihre Kontakte und Daten in Outlook, installieren Sie die Transfersoftware iTunes von Apple auf Ihrem PC, schließen Sie per Kabel Ihr iPhone oder Ihr iPad an den Computer an und lassen Sie sich durch die Installation führen. Erledigt. Fortan übernimmt Ihr Rechner in Ist-Zeit Termine, Adressen und ggf. andere Daten direkt von Ihrem Handy, und umgekehrt.

PS: Es gibt eine sehr aufwändige Lösung, wie Sie doch Ihre Daten von einem Android-Phone auf PC synchronisieren – über ein extra angelegtes Google Konto und eine Synchronisierung mittels der Cloud. Ihr PCDOKTOR.de in Frankfurt hilft Ihnen gerne bei der Installation, allerdings ist es wirklich einfacher und billiger, ein iPhone zu kaufen.

*Nur zur Klarstellung: Wir sind nicht von Apple gesponsert

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.