Vongiebel / BlogNewsletter / 0 Kommentare

Was tun bei gehacktem Account?

Wenn Sie auf Facebook, Instagram, Ebay oder Skype unterwegs sind, kann es Ihnen passieren, dass Hacker Ihren Account kapern und allerlei gefährlichen Unsinn damit anstellen – das Bestellen auf Ihren Namen wäre da noch eine der harmloseren Varianten. Wenn Sie plötzlich keinen Zugang zu Ihrem Profil mehr haben oder sonst wie den Verdacht haben, dass Sie nicht alleine sind auf Ihrer Seite, sollten Sie schleunigst Ihr Passwort ändern. Wenn das nicht einfach funktioniert oder sogar das Einloggen schon nicht mehr möglich ist, sollten Sie es mit der Funktion „Passwort vergessen“ versuchen und sich einen neuen Zugangscode auf ihren E-Mail-Account schicken lassen. Hören die Unregelmäßigkeiten nicht auf, kennt der Hacker auch Ihre Mailadresse – dann bleibt nur noch der Support übrig. Auf den Seiten des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik finden sie die wichtigsten Adressen.

Einen weiteren prophylaktischen Schutz hat Ihr PC Doktor herausgefunden. Manche der Dienste bieten an, die eigene Handynummer zu registrieren. Bei aller berechtigten Vorsicht vor Datenkraken – das sollten Sie ausnahmsweise tun. Denn: Sie können sich über die Funktion „Passwort vergessen“ dann nicht per Mail, sondern per SMS ein neuen Code schicken lassen. Ihr Handy hat der Hacker nämlich nicht gleichzeitig entschlüsselt, dadurch werden Sie wieder Herr über Ihren Account. Lassen Sie dennoch den PCDoktor prüfen, ob eine Phishing-Software auf Ihrem Rechner installiert ist. Nicht, dass das gleich noch einmal passiert …

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.