Vongiebel / BlogGlossarNewsletter / 0 Kommentare

Glossar: Was ist eine Cloud?

Die Cloud (engl.: Wolke) ist eine Abkürzung für Cloud Computing (Rechnerwolke). Das Prinzip ist einfach: Ein Dienstleister stellt in einem abgeschotteten Bereich seiner Server Speicherplatz, Programme und Rechenleistung zur Verfügung, auf die Nutzer von überall auf der Welt mit allen beliebigen internetfähigen Geräten zugreifen können – vorausgesetzt, sie verfügen über ein Konto und ein entsprechendes Passwort sowie über eine Internetsoftware wie etwa Firefox, Chrome oder Edge. Betriebe lagern ganze Prozessketten in die Cloud aus, Privatleute nutzen die Angebote in der Regel für den Datenaustausch. Nahezu jeder Internetanbieter, Telekom, O2, 1&1 und wie sie alle heißen, bieten ihren Nutzern Platz auf ihren Servern, die großen IT-Unternehmen wie Apple, Google oder Microsoft sowie Firmen, die sich darauf spezialisiert haben, wie etwa Dropbox. Die Möglichkeiten in der Cloud sind vielfältig. Praktisch ist zum Beispiel, Hörbücher, Musik oder E-Books nach außen zu lagern, dann können Sie im Urlaub jederzeit mit Handy oder Tablet darauf zugreifen – vorausgesetzt Sie haben WLAN am Urlaubsort. Die meisten Cloud-Anbieter bieten abgespeckte Standard-Programme – Texterfassung, Kalkulation, Präsentation – direkt auf der Plattform, mit denen Sie einfache Arbeiten zum Beispiel auf dem Tablet gut ausführen können, ohne immer den Rechner mit herumzuschleppen. Hübsch ist auch, etwa bei der Cloud-Lösung von Google, dass sie nicht nur das gleiche Softwarepaket nutzen können wie der Kollege oder der Freund, Sie können sogar gleichzeitig am selben Dokument arbeiten und dabei zusehen, was der andere macht.

In jedem Fall bieten sich Anbieter an, die für Ihre Server neben dem normalen PC-Zugang auch eine App für mobile Geräte anbieten. Allerdings: Der Cloud-Anbieter – und jeder andere, der über bestimmte Fähigkeiten verfügt – hat Zugriff auf die persönlichen Daten, auch wenn die Server nach außen über Verschlüsselungstechniken mittlerweile recht gut abgesichert sind. Wenn Sie also nur Daten verschicken wollen, nutzen Sie wetransfer.

Cloud-Anbieter:

Dropbox, Google Drive, iCloud, Nextcloud, Magentacloud, 1&1, Microsoft Onedrive und viele andere.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.