Vongiebel / Blog / 0 Kommentare

Beinahe die Hälfte aller PCs mit Viren infiziert

Eco, der Verband der Internetwirtschaft, schlägt Alarm: 40 Prozent aller Computer in Deutschland sind mit Schadsoftware verseucht. Durchschnittlich befinden sich auf den verseuchten Rechnern zehn verschiedene Viren, Würmer, Trojaner oder sonstige Schädlinge. In einem Fall fanden die Spezialisten auf einem einzigen System mehr als 1.000 Schädlingsprogramme. „Aller Aufklärung zum Trotz muss man leider konstatieren, dass die Verseuchungsrate in der deutschen PC-Landschaft nach wie vor sehr hoch ist“, erklärt Oliver Dehning, Leiter der Kompetenzgruppe Sicherheit im Eco-Verband.

Mehr als der Hälfte der verseuchten Rechner läuft noch mit Windows 7. Überraschend für die Virenexperten: ein Fünftel der verseuchten Maschinen hat ein Professional-Betriebssystem geladen – werden also von Firmen genutzt. Oliver Dehning dazu: „Das lässt sich nur so interpretieren, dass zahlreiche Firmen ähnlich nachlässig wie viele Verbraucher mit der IT-Sicherheit umgehen.“

PCDOKTOR.de empfiehlt: Bringen Sie Ihren Rechner mindestens einmal im Jahr bei uns vorbei und lassen Sie, zusätzlich zum routinemäßigen Durchscannen mit dem Antivirenprogramm, einen umfassenden Virencheck machen – besonders, wenn der Rechner professionell genutzt wird.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.