Vongiebel / Blog / 0 Kommentare

Umstieg auf Windows 10 nicht zu empfehlen

(„Why experiment on animals with so many Windows users out there?“) 

Sehr aggressiv wirbt Microsoft auf Windowscomputern kostenlos umzustellen auf das neue Betriebssystem Windows 10. Per Mausklick laufen Sie Gefahr automatisch auf Windows 10 „upgegradet“ zu werden.

Wir können dies nicht empfehlen, da aufgrund unserer Erfahrung gewisse Peripheriegeräte wie Drucker, Scanner oder Software wie Outlook usw. nicht mehr einwandfrei funktionieren.

Es ist nicht weise neue Software und unausgereifte Betriebssystem auf dem PC zu installieren, da diese meist bei Erscheinen noch fehlerhaft sind. Angebliche Vorteile, wie neue Features führen zu Nachteilen in der Stabilität, da diese Software meist mit heißer Nadel gestrickt wurde. Es ist auch nicht möglich diese auf allen Geräten und Plattformen ausführlich zu testen. Diese Qualitätskontrolle geschieht dann beim Endkunden. Unsere Empfehlung: Lassen Sie Millionen andere User diese Experimente machen und steigen Sie dann nach Monaten und Jahren um, wenn der Hersteller diese Fehler ausgeräumt hat.

Industrie und Gewerbe in Deutschland steigen z.Zt. von Windows XP auf Windows 7 um, da diese Software jetzt erst ausgereift ist und stabil läuft. Bei Windows 8 und 8.1 gibt es weiterhin Probleme. Die Firma Microsoft schämt sich deswegen so sehr, dass sie nicht wagt Windows 9 rauszubringen, sondern gleich den großen Sprung auf Windows 10 propagiert.

Einige Hersteller, z.B. die deutsche Fa. Wortmann liefern weiterhin PCs und Notebooks mit Windows 7 aus, es stimmt also nicht, dass man keine Geräte mit Windows 7 mehr kaufen kann. Genauso stimmt es nicht, dass der Support bzw. Updates für Windows 7 im nächsten Jahr eingestellt wird. Diese Meldung bezieht sich nur auf den kostenpflichtigen Support, Updates wird es weiterhin mindestens bis 2020 geben.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.