Vongiebel / Blog / 0 Kommentare

Hardware-Tipp: W-LAN Repeater

Ihr Rechner oder das Handy können die kabellose Internetverbindung vor allem in Häusern mit mehreren Stockwerken und in großen Wohnungen oder gar auf Balkon und Terrasse schon einmal den Funkkontakt verlieren. Was tun? Wenn nach dem Check der Basisstation (s.o.) in einigen Ecken des Hauses immer noch kein kräftiges Signal zu erhaschen ist, helfen so genannte W-LAN-Repeater (wörtlich: Wiederholer), also Funksignalverstärker, vergleichbar mit den Geräten auf den ungeliebten Handymasten. Sie nehmen den Impuls der Basisstation auf und geben ihn kraftvoller weiter. Der Fachmann unterscheidet drei Arten:

  • Über Funk angesteuerte Verstärker, sie werden einfach in die Steckdose gesteckt und nehmen mit einem Empfänger das Signal auf und senden es verstärkt weiter.
  • Über Kabel übertragene Impulse. Vor allem in zweistöckigen Häusern kann es sinnvoll sein, dauerhaft ein Kabel zu einem Repeater zu legen. Der Vorteil: Die Übertragungsgeschwindigkeit bleibt erhalten.
  • Sogenannte Powerline-Geräte sind die dritte Gruppe. Bei dieser Variante wird das Signal über das hauseigene Stromnetz an den Verstärker getragen. Vorteil: keine Kabel nötig. Nachteil: Recht teuer, weil auch die Basisstation in der Lage sein muss, den Impuls ins Stromnetz zu schicken.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass ihr Internetsignal nicht überall gut ankommt, rufen Sie PCDOKTOR.de an.

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.